VERANSTALTUNGEN (ZURÜCK ZURÜBERSICHT)

________________________________________

MITEINANDER AUS DER MOBBINGFALLE
NBA - der No Blame Approach

Seminar für LehrerInnen, SchulleiterInnen, SozialarbeiterInnen und ErzieherInnen

No Blame Approach - der Lösungsansatz ohne Schuldzuweisung

In jeder vierten Schulklasse gibt es einen Sündenbock, jedes 6. bis 10. Schulkind ist bis zu seinem 18. Lebensjahr mindestens einmal Mobbing ausgesetzt. Betroffene Kinder sitzen oft in der Falle: Sie haben Angst, sich bei Erwachsenen Hilfe zu holen, da sie fürchten, alles werde nur noch schlimmer, wenn seine Peiniger ermahnt oder bestraft werden - und damit haben sie leider meistens Recht. Die Alternative zum Beschuldigen und Strafen bietet der
No Blame Approach - der Lösungsansatz ohne Schuldzuweisung.

Der von Barbara Maines und George Robinson (England) entwickelte Ansatz begegnet Schüler-Mobbing auf wirkungsvolle Weise. Niemand wird beschuldigt, verfolgt oder bestraft - und doch schaffen es die Mitschüler als Gruppe, dem betroffenen Kind aus der Falle zu helfen.
Dieser Ansatz ist als eigenständige Methode anwendbar und er ist als Ergänzung zu Schulmediation geeignet.

Seminar für LehrerInnen, SchulleiterInnen, SchulsozialarbeiterInnen und ErzieherInnen:
- Was ist Mobbing? Was ist am Mobbing das, 'was Spaß macht'? Welche Erfahrungen habe ich mit Mobbing und mit Mobbing-Bekämpfung? Welche Hypothesen bilde ich bewusst oder unbewusst, wenn ich von 'Tätern' und 'Opfern' spreche? Was brauchen die Mobber? Was brauchen die Zielscheiben?
- Wieso ist eine neutrale Haltung im allgemeinen erfolgreicher ist als eine parteiliche? Was erleichtert es mir eine neutrale Haltung einzunehmen? (Fallen für die Helfer) Was ist der Unterschied zwischen Mediation und No Blame Approach, was sind die Gemeinsamkeiten?
- Die Methode des NBA wird im einzelnen vorgestellt und im Rollenspiel erarbeitet.

Termine:

Gifhorn 21./22. Mai 2011

Gifhorn 19./20. November 2011

Dieses Seminar führe ich auch bei Ihnen an der Schule bzw. pädagogischen Einrichtung durch. Es dauert 12 Zeitstunden. Mindestens 10, maximal 20 Menschen sollten teilnehmen; diese können auch von verschiedenen Einrichtungen kommen. Kosten und Organisatorisches bitte bei mir erfragen.
Der NBA gehört zu den Inhalten der Fortbildungen in Schulmediation (Kassel und Göttingen).

________________________________________

WEITER

VERANSTALTUNGEN (ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT)